(32) Segmentberichterstattung


Im RWE-Konzern ergibt sich die Segmentabgrenzung aus den von den Unternehmensbereichen erbrachten Leistungen. Die Segmentierung der Unternehmensbereiche und Regionen basiert auf der internen Berichterstattung.

Im Geschäftsjahr 2008 wurden Veränderungen in der Konzernstruktur vorgenommen; dies betrifft die bisherigen Segmente RWE Power und RWE Energy.

Das Segment RWE Power umfasst nunmehr ausschließlich die kontinentaleuropäische Stromerzeugung und die konzernweite Braunkohlegewinnung.

Die im Geschäftsjahr 2007 dem Segment RWE Power zugeordneten Handelsaktivitäten der RWE Trading wurden mit den Aktivitäten der RWE Gas Midstream, die 2007 im Segment RWE Energy enthalten waren, zusammengeführt (Verschmelzung mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2008). Das neue Segment RWE Supply & Trading umfasst damit den Energiehandel für Strom, Gas, Kohle, Öl und CO2 sowie die kommerzielle Optimierung der nicht regulierten Gasaktivitäten. Dabei handelt es sich um Beschaffungs-, Transport- und Speicherverträge in Deutschland, Großbritannien und Tschechien sowie das Geschäft mit verflüssigtem Erdgas (LNG) Glossar.

Auch RWE Dea, welche die konzernweiten Aktivitäten zur Gas- und Erdölgewinnung umfasst (Upstream-Aktivitäten Glossar), wird fortan als eigenständiges Segment gezeigt. Bisher war RWE Dea Teil des Segments RWE Power.

Das Segment RWE Energy umfasst im kontinentaleuropäischen Strom- und Gasbereich die Aktivitäten Verteilung, Transport und Vertrieb sowie wesentliche Teile des kontinentaleuropäischen Wassergeschäfts.

RWE npower bündelt das gesamte Strom- und Gasgeschäft in Großbritannien.

Für die Geschäftsjahre 2008 und 2007 wird der ehemalige Bereich Wasser, der das Wassergeschäft außerhalb Kontinentaleuropas beinhaltet, als nicht fortgeführte Aktivität gesondert dargestellt.

Unter „Sonstige/Konsolidierung“ sind Konsolidierungseffekte und das Group Center aufgeführt. Darin enthalten sind auch Tätigkeiten, die nicht den gesondert dargestellten Unternehmensbereichen zuzuordnen sind, so vor allem die zentralen Dienstleistungen der RWE IT GmbH, der RWE Consulting GmbH und der RWE Service GmbH. Darüber hinaus sind hier die Aktivitäten der seit dem 1. Februar 2008 auf dem Gebiet der regenerativen Energien tätigen RWE Innogy GmbH enthalten. RWE Innogy hat von RWE Power, RWE npower und RWE Energy den Großteil der Stromerzeugungskapazitäten aus erneuerbaren Energien übernommen. Wegen der derzeit noch geringen Größenordnung wurde auf eine Anpassung der Vorjahreszahlen verzichtet.

Um trotz der Änderungen der Konzernstruktur die Vergleichbarkeit mit dem Vorjahr zu gewährleisten, werden die Zahlen der Segmentberichterstattung für das Geschäftsjahr 2007 ebenfalls gemäß der neuen Struktur ausgewiesen.