(5) Abschreibungen


Die Abschreibungen beliefen sich für Sachanlagen auf 1.796 Mio. € (Vorjahr: 1.781 Mio. €) und für Investment Property auf 7 Mio. € (Vorjahr: 8 Mio. €). Immaterielle Vermögenswerte wurden in Höhe von 443 Mio. € (Vorjahr: 468 Mio. €) abgeschrieben; davon entfielen 288 Mio. € (Vorjahr: 327 Mio. €) auf Kundenbeziehungen im Zusammenhang mit Akquisitionen in früheren Geschäftsjahren. Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte in Höhe von 1 Mio. € (Vorjahr: 1 Mio. €) betrafen Explorationstätigkeiten Glossar.

Im Berichtsjahr wurden außerplanmäßige Abschreibungen vorgenommen. Diese beliefen sich für Sachanlagen auf 24 Mio. € (Vorjahr: 85 Mio. €), für Investment Property auf 1 Mio. € (Vorjahr: 2 Mio. €) und für immaterielle Vermögenswerte (ohne Geschäfts- oder Firmenwerte) auf 1 Mio. € (Vorjahr: 3 Mio. €).

Durch Änderungen des Konsolidierungskreises erhöhten sich die Abschreibungen um 28 Mio. €.